.
    fotopia_BG2

    Gesucht: FotografInnen und LayouterInnen für Video-Interview

    Zum Launch unserer Crowdfunding-Kampagne suchen wir alternative LayouterInnen und FotografInnen mit Meinung. In Video-Interviews wollen wir anhand eurer Geschichten die Notwendigkeit einer Crowd-Fotoagentur für gesellschaftskritische Bilder und progressiven Fotojournalismus aufdecken.

    Du bist an der Entstehung unkommerzieller Medien oder politischer Fotos beteiligt? Dann berichte uns von deiner Arbeit!

    Kannst Du ein Lied davon singen, wie schwierig es ist, deine Fotos von der Kundgebung politisch korrekt zu veröffentlichen oder sie guten Gewissens auf ein kommerzielles Fotoportal zu laden? Oder andersrum: Wo bekommst Du deine Fotos für’s Layout her? Was sind Deine Erfahrungen mit Urheberrecht? Wurdest Du sogar schonmal abgemahnt?

    Wir planen die Produktion des Videos noch im April und sind uns sicher, im Vorfeld einen ansprechenden Termin für Dich zu finden!

    Schreib an team@fotopia.cc oder hinterlasse uns einen Kommentar mit deiner E-mailadresse. Wir werden auf Dich zukommen und das Interview so gewinnend wie möglich gestalten.

    Weiterlesen

    "decisions" / Martin Fisch / CC-BY-SA 2.0 / changed colors for vintage effect

    Einsteigen bitte: Am kommenden Montag trifft sich das komplette Team!

    Termin: Kommenden Montag /// 17.11.2014 /// 19:30 Uhr
    Ort: Kleiner Seminarraum /// Freiland /// In der Karte zeigen (OSMap)

    Wir treffen uns an besagtem Termin mit all denjenigen, die sich durch unser offenes Treffen oder unseren Web-Auftritt zur verbindlichen Mitarbeit haben inspirieren lassen. Am Ende lösen sich (hoffentlich) alle Fragezeichen auf, in Sachen:

    Wer bin ich?
    Was möchte ich einbringen?
    Wieviel Zeit habe ich?
    Was muss ich aus der Vergangenheit von Fotopia wissen?

    und am wichtigsten:
    Wohin geht die Reise?

    Kommt vorbei wenn ihr bleiben wollt! Stellt mit uns die Weichen nach Fotopia…

    Weiterlesen

    Vorbereitungszettelage zum Vortrag - CC-BY-SA-NC 4.0 laines@fotopia.cc

    Offene Treffen erfolgreich, Team vergrößert – Was nun?

    Vom Gefühl her und zahlenmäßig waren unsere beiden Offenen Treffen zwar nicht mit meinem letzten Robbie Williams Konzert vergleichbar. Aber sie waren nachhaltiger!
    Von 5 BesucherInnen haben 4 Interesse bekundet; sie wollen gerne am Projekt teilhaben. Gab auch noch 2 Zuschriften auf unsere Werbeplakate. Der kühle Statistiker würde sagen: 150% Wachstum. Wir sagen: Yes!

    Und wie habt ihr das gemacht? könntet ihr jetzt fragen.
    Tja, wir hatten einfach ne supergeile Präsentation, was sonst? Reich an Inhalt und schick obendrein.

    Für die Anwesenden gibt es einen E-mailverteiler und ne Einladung zum ersten gemeinsamen Arbeitstreffen. Mit den neuen paar Kohlen gehen wir dann mit Volldampf ins neue Jahr.

    Das Gefühl, etwas verpasst zu haben? Schreib uns, sag Du hast Interesse an einer weiteren Veranstaltung und mit genug Anfragen kommt die zustande. Mittelfristig touren wir noch einmal nach Berlin. Dann kommt unsere neue Website noch vor Jahresende.
    Stay tuned!

    Weiterlesen

    CC-BY--NC-SA 4.0 laines@fotopia.cc

    Fotopia überall in Potsdam: Plakate zum Abreißen

    Oben seht ihr die A3-Variante unseres Abreisszettelplakates für die offenen (Arbeits-)Treffen im Oktober.

    So, 19.10.14 /// 16:00 /// Freiland /// Café (Haus 2)
    Do, 23.10.14 /// 19:30 /// Sputnik-Buchladen

    Damit haben wir in den letzten beiden Wochen versucht, an möglichst vielen Orten in Potsdam auf unser Projekt und die Termine aufmerksam zu machen. Als ich eines der Plakate im Filmcafé aufhing, war schon die erste Rückmeldung eines Schaulustigen: „Text zu lang! Meine Aufmerksamkeitsspanne hört nach dem Balken auf!“

    Nun ja. Flyerentwicklung ist wie rollende Webentwicklung. Es gibt laufend neue Versionen. Die aktuellen, analog überarbeiteten Kurz-Varianten 1.1a und 1.1b könnt ihr im Foyer der HFF bestaunen – bis Fotopia_Plakat_2.0 rauskommt.

    Version XS für Lesefaule

    IMG_20140925_132553_uplifted

    Version XXS für die Generation Smartphone
    IMG_20140925_132336_r

    Weiterlesen

    schriftzug

    fotopia kurz und knackig

    Wir wollen einen nichtkommerziellen Creative-Commons-Bilderdienstes für sozial engagierte, journalistische Fotografie im Netz entstehen lassen.

    Fotopia.cc soll eine Webplattform sein, die alternative Medien und ihre MacherInnen unterstützt, wenn sie Fotos benötigen oder selbst anderen zur Verfügung stellen wollen. Dies können Fotos sein, welche wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge thematisieren. Aber auch Bilder, die auf politischen Veranstaltungen, Demonstrationen und Aktionen entstehen. Die Seite soll Fotos in einer genügend großen Auswahl (auch an inhaltlicher Bandbreite) enthalten, die kostenlos, frei, schnell zugänglich und gut auffindbar sind. Die Bilder sollen von FotografInnen und AkteurInnen auf die Webseite hochgeladen werden und unkommerziellen Medien zur Verfügung stehen.
    (mehr …)

    Weiterlesen

    Tagesordnungspunkt "Blog" an der Tafel

    Workshop-Tag bei fotopia.cc

    Heute haben wir den Tag genutzt um das vierte Mal ein „Intensivtreffen“ zu machen. An der Reihe war diesmal die Einrichtung eines Blogs auf fotopia.cc. Wir haben über das Konzept gesprochen und uns an die technische Umsetzung gemacht. Der Blog soll euch über die neuesten Entwicklungen und den Status unseres Projektes informieren. Es gibt eine kurze und eine längere Erklärung, was die Grundidee von fotopia.cc ist. Außerdem wollen wir den Blog mit Neuigkeiten rund um die Themen Creative Commons und UrheberInnenrecht, Fotografie im Netz, Anerkennung der Arbeit von FotgrafInnen und die Fotorecherche im Netz füllen. Da wir sowohl personelle als auch finanzielle Hilfe brauchen, hoffen wir euch mit diesem Blog nicht nur Lust auf die Nutzung, sondern auch die konkrete Unterstützung von fotopia.cc zu machen.

     

    Demonstration des Blog-Themes unserer Wahl

    Weiterlesen

    namensfindung / CC-BY-SA-4.0 team@fotopia.cc

    Was steckt hinter unserem Namen?

    Wir haben einen Namen: fotopia
    Doch was ist die Geschichte des Namens?

    Alle Namensideen, die bis heute im Rennen waren seht Ihr auf dem Foto. Von manch einem schönen Namen mussten wir uns wegen schnöder Sachzwänge trennen. Vergebene Domain oder besetzte Social-Media Profile machten uns das Leben schwer und die Trennung leicht. Andere Lieblingsnamen verabschiedeten wir erst nach tiefschürfenden teils politischen Metadiskussionen.

    (mehr …)

    Weiterlesen